#032 Gelassen erfolgreich sein – Interview mit Ulrike Alice Becker

Lächelnde, blonde Frau in weißem Hemd

Eine Analyse von insgesamt 228 Studien in Kooperation der Stanford University mit der Harvard Business School kam zu dem Ergebnis, dass es insgesamt zehn Stressoren gibt, welche jährlich direkt oder indirekt zu ca. 120.000 Todesfällen und Kosten im Gesundheitssystem von ca. 190 Mrd. US Dollar pro Jahr in den USA führt.

Drei dieser Stressoren sind Ungerechtigkeit im Job, ein geringer Grad an Selbstbestimmung und die Herausforderung Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Eine Befragung der pronova BKK über 1660 Arbeitnehmer hat gezeigt, dass in Deutschland jeder zweite unter emotionalem Stress oder schlechtem Arbeitsklima leidet, wohingegen nur jeder 5te Stress durch Schichtarbeit hat.

Stress kostet auch deutsche Unternehmen jährlich Millionen von Euro. Und aus Stress erfolgt auch häufig Frustration. Eines der schlimmsten Resultate ist Burnout und die Situation, dass ein Mensch nicht mehr in der Lage ist seinem Leben nachzugehen. In genau dieser Situation war Ulrike Alice Becker und seitdem sie ihre persönliche Krise überwunden hat, hilft sie anderen dabei, dass gleiche zu tun und zwar bevor es „zu spät“ ist.

Wenn wir uns Stress genauer anschauen, dann wird er in Unternehmen häufig unnötig produziert. Die selbstgesetzte Timeline, die dann akribisch eingehalten werden muss. Das Budgetziel, dass nicht verfehlt werden darf oder der eigene Anspruch an Perfektion, dem wir gerecht werden müssen. Dabei habe ich in über 10 Jahren Berufsleben noch nie erlebt, dass eine Anpassung des Plans wirklich harte negative Konsequenzen hat. In der Medizin kann ich es gut verstehen, dass ein bestimmtes Medikament bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gegeben werden muss. Aber in der Softwareentwicklung oder der Beratung? Im normalen unternehmerischen Alltag? Meistens geht es hier nicht um Leben oder Tot.

Ulrike Alice nimmt uns mit auf eine Reise durch ihr Leben. Nach Dubai, Toronto und die Steile Karriereleiter. Und dann nach unten, hinein in den Burnout. Sie spricht mit uns darüber, was wir tun können, bevor wir einen Burnout bekommen und wie einfach es sein kann Ziele zu erreichen, wenn wir uns nicht von alldem da draußen stressen lassen.

Wenn wir über persönlichen und unternehmerischen Erfolg sprechen, dann ist die Relevanz des Rahmens, in dem wir uns befinden von elementarer Bedeutung. Diesen Rahmen können wir häufig selbst gestalten und ihn so aufbauen, dass unsere Gedanken uns stärken. Das wir positiven Stress haben, der uns ein kribbeln der Vorfreude spendiert und wir uns selbst verwirklichen können.

 

Wenn Dir der Podcast gefallen hat:

Vielen Dank, dass Du Dich für unseren Podcast interessierst. Themenwünsche oder Feedback, helfen uns den Podcast zu verbessern und Dir so, genau die Inhalte zu liefern, die Dir weiterhelfen. Schreib uns gerne eine E-Mail. Auch, wenn Du Fragen hast:

humanity@humanity-it.com

Damit Du keine Folge verpasst, abonniere den Podcast auf:
YouTube: http://bit.ly/2VLyevL
iTunes: https://apple.co/35TQiWI
Spotify: https://spoti.fi/2TrUwSf

Wenn Dir der Podcast gefällt, freuen wir uns über eine positive Bewertung auf YouTube
und / oder eine Rezension in iTunes

Dankeschön und herzliche Grüße

HumanITy

P.S.:
Unser Buch – Wie Unternehmen Menschen entfalten können
Hier auf Amazon:
https://amzn.to/3aZbxdw

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN